- Home

- News
- News-Archiv

- Waffeninfo
  - alle
  - Kaliber
  - Art
- Munition
  - Pistolen
  - Gewehre

- Lexikon
- Bilder Galerie

- Links
- Forum-Waffen

 

 

 

 

 

 



Steyr AUG

 

Steyr AUG

 

Hersteller Steyr Mannlicher
Land Österreich
Kaliber .223 Remington oder 5,56x45 mm Nato
Weitere Fotografien Galerie-Waffeninfo (16)

  Steyr AUG
Gesamtlänge: 787 mm
Lauflänge: 508 mm
Gewicht ohne Magazin: 3,60 kg
Gewicht mit Magazin: 3,86 kg
V0: 990 m/s
E0: 1680 J
Kadenz: 680 S/min

 

AUG steht für "Armee Universal Gewehr". Beteiligt an der Konstruktion dieser Waffe waren außer dem Materialsamt des Bundesheeres auch die österreichischen Firmen Steyr-Daimler-Puch AG und Swarowski-Optik. Bei der Entwicklung der Waffe wurden seitens des österreichischen Bunds sehr hohe Anforderungen gestellt. Die Funktion sollte dem Sowjetischen AK 74 gleichen und durch Umwelteinflüsse nur sehr schwer zu beschädigen sein. Der Entwicklungsstandard legte es bereits fest, die Waffe sollte 5,56 x 45 Munition verschießen. Der erste Prototyp wurde nach erfolgreicher Firmenerprobung an die Streitkräfte ausgeliefert. 1978 wurde die Produktion schließlich aufgenommen um die Waffe dann als Standardgewehr in Österreich einzufügen. Bis 1985 wurden insgesamt 80000 Waffen an das österreichische Heer ausgeliefert. Tunesien hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 70000, und Saudi-Arabien 50000 Waffen der Grundversion bestellt. Durch das leichte Design wurde die Waffe besonders interessant für Fallschirmjäger, bei denen das Steyr AUG77 bald nur noch Gewehr 77 oder Stg 77 genannt wurde. Serienmäßig ausgeliefert wurde das Steyr AUG77 als Gasdrucklader mit verstellbarem Sperrventil und austauschbarem Lauf sowie einer optischen Zielvorrichtung.
Durch den Drall von 228 mm kann die Waffe sowohl Patronen des U.S.-amerikanischen Typs M193 als auch belgische Patronen SS 109 verschießen.
Hierbei handelt es sich um ein Bullpup-Sturmgewehr. Der Schaft besteht aus einem festen Kunststoff, entweder Nylonit oder Polymer. Aus Metall bestehen also lediglich der Lauf und das Verschlußgehäuse, was nicht nur Gewicht, sondern auch Fertigungszeit- und kosten spart. Der Lauf besteht aus verchromtem Stahl. Bei dem transparenten 30 Schuß Magazin läßt sich leicht feststellen wie viele Patronen noch vorhanden sind. Wie alle Bullpup-Gewehre hat auch dieses eine erhöhte Visierung, die auch zugleich als Tragegriff dienen kann. Dieses fest eingebaute Visier hat eine 1,4fache Vergrößerung. Die Visierreichweite liegt bei 300m, was aber bei dieser Vergrößerung schon schwierig sein dürfte.
An dem überall abgerundetem Gehäuse des AUG wird man keinen Sicherungshebel finden, die Wahl für Einzelfeuer und Dauerfeuer findet man am Abzug. Wird dieser ein Stück gedrückt (ein merklicher Widerstand) so gibt der Schütze einen Schuß ab, bei ganz durchgedrücktem Abzug schießt der Schütze Feuerstöße. Die Waffe erlaubt es ohne Probleme Zweibeine zu montieren. Der Lauf kann schnell gewechselt werden. Passend gibt es einen Schalldämpfer und einen Granatwerfer. Dieser kann nur bei einer Version mit langem Lauf angebracht werden kann. Er funktioniert wie die meisten Granatenwerfer, durch repetieren laden, Abkrümmen mit einem extra Abzug, Visieren mit Lochkimme und Korn.
Die AUG ist für links- und rechtshändige Schützen gleichermaßen geeignet, was bei Bullpup nicht immer der Fall ist. Es braucht die Plasikkappe des Aufwurffensters der gewünschten Seite geöffnet, und die andere verschlossen werden, desweiteren muß der Verschluß geändert werden. Das ist wichtig denn der Auswurf befindet sich weit hinten, wenn z.B. ein Linksschütze die Auswurföffnung auf der rechten Seite hat, so kann eine ausgeworfene Hülse an die Wange des Schützen geschleudert werden und Verbrennungen verursachen. Der Plasikstopfen ist auch auf den Bildern genau zu erkennen.
Steyr importierte die AUG auch nach Australien, Neuseeland, Marocco, Oman, Irland und weitere Staaten.

OL-UG
Hergestellt von Oberland Arms (OA). Seit kürzester Zeit auch in Deutschland verfügbar. Diese gekürzte Version faßt in seinem Magazin nur 9 Schuß. Preis bei rund 3800 DM.
Länge: 765mm
Lauflänge: 508 mm
Gewicht ohne Magazin: 4 kg
9" Drall
Das OL-UG A2 ist das gleiche Gewehr wie das OL-UG, allerdings mit Schichtholzschaft und für einen Preis von 3300 DM.

 

 



IMPRESSUM | KONTAKT
© 2001 - 2007 waffeninfo.net | Alle Rechte vorbehalten.